Angebot
Die Grenzgänger & Frank Baier

1920 – Lieder der Märzrevolution

28,99  14,50 

Nicht vorrätig

Art.-Nr.: 34651 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

CD; Vertont auf teils eigenwillige, originelle Art wurden hier u.a. 3 Texte von Oskar Kanehl, 2 Lieder („Jetzt schlägts 13“ und „Schritt für Schritt ins Paradies“) von Rio Reiser/ Ton Steine Scherben und das „Soldatenlied“ von Erich Mühsam. Schön ausgestattet, mit einem 67seitigem Booklet. Die Materialien, die dem Projekt zugrundeliegen, stammen u.a. von Erhard Lucas, Wolfgang Steinitz, Sebastian Haffner, Diethart Kerbs, Ludger Fittkau, Elisabeth und Heinrich Hannover. Die CD wurde vom Preis der deutschen Schallplattenkritik als herausragend ausgezeichnet; stilistisch ist es sicher nicht jedermenschen Sache – den Folk-Fans zu punkig, die Rockmusik-Fans fehlt die E-Gitarre -, sich in dieses interessante Projekt reinzuhören und auf die Musik einzulassen ist aber allemal lohnend. Die Texte sind dabei keineswegs nur traditionalistisch interpretiert, auch wenn Werner Hinze in der Zeitschrift „Tonsplitter“ dieses Projekt als „KPD-Revival-Band“ abtat, da die „Geschichtsklitterung der KPD/ SED schulmeisterlich“ rübergebracht werde. Abgesehen von Hinze, dessen Diktum sich generell gegen die Texte, nicht nur die Interpretation, wendet (er verweist u.a. darauf, „wie stark der Rotfrontkämpferbund als paramilitärische Gruppe der KPD für die Bürgerkriegsähnliche Situation zum Ende der 1920er Jahre in Deutschland mit verantwortlich war“, Merke: Rot=Braun…) sind die Reaktionen bisher jedoch fast durchweg positiv.

Zusätzliche Information

Gewicht200 g
Zustand

Ca. 72 Min. Laufzeit

Autor

Erscheinungsort

Bremen

Erscheinungsjahr

2005

ISBN/ISSN-Nummer

3-981011-00-7

Verlag