Suter Lotta

Einzig und allein – Die USA im Ausnahmezustand

5,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

6 CD´s und 1 MP3-CD, gelesen von Gabriela Zorn. Die Autorin, eine Journalistin aus der Schweiz, ist 1997 in die USA ausgewandert. Journalistisch sind auch ihre Berichte vom alltäglichen Wahnsinn, persönliche Beobachtungen, hier & da Reflexionen, jedoch keine grossen Analysen, nicht einmal wirklich neue Informationen. All dies steht verstreut auch in der einen oder anderen Zeitung, und doch: es ist immer wieder wichtig, sich in Erinnerung zu rufen, welche psychologischen und politischen Konsequenzen die Lebensweise einer Gesellschaft hat, der auch in Europa immer wieder nachgeeifert wird. Beispiel Kinder: allein von 1987 bis 1996 hat sich die Menge der an Kinder verabreichten Psychopharmaka in den USA verdreifacht, was in Schulen von sogenannten „school nurses“ an Beruhigungsmittel in die Kids einer sich im permanenten Krieg (gegen sich selbst, gegen innere und äussere Feinde) wähnenden Gesellschaft gestopft wird, erinnert eher an eine Psychiatrie, und vermutlich ist die USA dies ja auch. Gelegentliche, in den Medien mit einigem Erschrecken und mit Abscheu kommentierte Amokläufer sind da nur die Spitze des Eisbergs, im Grunde aber die logische Folge einer permanent überdrehten und überforderten Gesellschaft, die Rastlosigkeit als Prinzip praktiziert. Permanent gilt es, wachsam zu sein, gegenüber Nachbarn und „Mitbewerbern“ ebenso wie gegenüber jenen, die die USA bedrohen, sich selbst körperlich zu optimieren und fit zu halten, zwei oder 3 Jobs miteinander zu vereinbaren, neue Arbeitsstellen zu suchen, Wohnungen zu wechseln etc. Für Sozialität ist da wenig Platz, dafür gibt es kaum eine Gesellschaft (historisch wie gegenwärtig), die es sich leistet, einen so grossen Anteil ihrer Mitglieder mehr oder weniger dauerhaft in Knäste wegzustecken.

Zusätzliche Information

Gewicht200 g
Zustand

Ca. 446 Min. Laufzeit

Autor

Erscheinungsort

Daun

Erscheinungsjahr

ca. 2004

Verlag