Illich Ivan

Entschulung der Gesellschaft – Entwurf eines demokratischen Bildungssystems

16,95 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Ausgehend von der Feststellung, das wir „den grössten Teil dessen, was wir wissen“ ausserhalb der Schule und häufig nicht wegen, sondern TROTZ der Schule gelernt haben, plädiert Illich dafür, die Pflichtschule durch ein Netz kommunikativer, geselliger Institutionen zu ersetzen, die allen Menschen gleich welchen Alters und welcher Herkunft ein freies und schöpferisches Lernen ermöglichen. Illich, diesem „Anarchisten der Pädagogik“ (Robert Sommer), war die Figur der Lehrers etwas Anmaßendes, blockierten diese doch „die Einsicht, das der Mensch die meisten Kompetenzen, die er entwickelt, aus dem Alltag saugt, und nicht aus Schule und Hochschule“ (Sommer in Poesie und Disziplin, Wien 2016, S. 54).

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 186 S., kart.

Reihe

beck´sche reihe bsr 1132

Autor

Erscheinungsort

München

Erscheinungsjahr

2013

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-406-63259-4

Verlag