Breit Heiko

Gerechtigkeit und Natur – Die Reichweite der formalen und universalisierbaren praktischen Vernunft

5,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Ursprünglich waren Gerechtigkeit und Natur kein Gegensatz: „Wegen der in der ´Risikogesellschaft´ diskutierten Frage eines ´vernünftigen´ Umschlags mit äusserer Natur (Wirtschaft und Ökologie), zweiter Natur (Kultur) und innerer Natur (Psyche) benötigen die Pole jedoch eine Überbrückung. Gerechtigkeitsethik wird im vorliegenden Buch hierzu mit Motiven der Kritischen Theorie vermittelt. Ansätez eines Risioko-, Verantwortungs- und Solidaritätsbewusstseins schalagen sich auch empirisch in zivilgesellschaftlichen Diskursen wieder. Dies wird mit Hilfe der auf Piaget und Kohlberg zurückgehenden Theorie der Moralentwicklung dargestellt“ (Umschlag).

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 374 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Saarbrücken

Erscheinungsjahr

2002

ISBN/ISSN-Nummer

3-9808118-4-0

Verlag