Verfasser ungenannt

Handbuch für Hausbesetzer

22,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Das vorliegende Büchlein ergreift eine entschiedene Position, die gegen die damaligen Versuche, durch Verhandlungen zu legalisiertem Wohnraum zu kommen (v.a. in Berlin 1980/ 1981) gerichtet ist: „Genossen, studentischer, individueller Protest ist noch kein Kampf. Wenn ihr den Kampf propagiert, übernehmt ihr politische verantwortung aus der ihr euch nicht wieder durch verschieben relativierender Begriffe in den Protest zurückziehen könnt, ohne dabei das revolutionäre Ziel zu zerstören. Der Kampf gegen die Zerstörung des Wohnraums, gegen Profit und Ausbeutung der grundlegenden Lebensbedingungen kann nicht auf der Ebene der kritischen Theorie geführt werden, sondern nur auf der Ebene der revolutionären Strategie. Die Hausbesetzer sind eine Avantgarde im Wohnkampf. Dieser Kampf wird nicht in den Gerichtssälen der Klassenjustiz entschieden sondern auf der Strasse“ (Einleitung).

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

gut erh., 86 S., DIN A 6, Klammerheftung

Autor

Erscheinungsort

Bonn

Erscheinungsjahr

um 1982

Verlag