Kunsthaus Heinrich Hahn (Hrsg.)

Katalog LXIV – Sammlung Gemälde alter Meister, vorwiegend Niederländer, Im Auftrag eines Bankinstitutes. Gemälde neuerer Meister, Plastik, Metallarbeiten aus verschiedenem Besitz

5,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Versteigerungskatalog. Beiliegend die unverbindliche Schätzungsliste. Im Katalog die Schätzpreise mit Bleistift neben die insgesamt 146 Positionen geschrieben, dazu handschriftliche Vermerke wie „nicht verkauft“. Der wohl bekannteste Katalog des in der NS-Zeit aktiven Auktionshauses; da bei Hahn auch Raubkunst versteigert wurde könnte, könnte dieser Katalog auch für die Provenienzforschung von Interesse sein.Die Versteigerung fand am 6.3.1941 statt.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

Papier nachgedunkelt, 24 S. + 40 S. Tafeln, Grossformat, schwarz-weisse Abb., kart.

Autor

Erscheinungsort

Frankfurt

Erscheinungsjahr

1941

Verlag