Seitz Gunar

Kriegsdienst – Ökologische Verweigerung

5,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Artikelnummer: 48055 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Seitz hat als erster Kriegsdienstverweigerer seine Haltung explizit mit ökologisch-humanitärer Argumentation begründet. Da im Anerkennungsverfahren lediglich Gewissensgründe akzeptiert sind, wurde seine Kriegsdienstverweigerung nicht anerkannt, obgleich er bis vor das Bundesverfassungsgericht zog. Doch hat er mit seiner Verweigerung das weithin ignorierte beträchtliche Ausmaß der Naturzerstörung durch das Militär in die Öffentlichkeit gerückt. Zugleich zeigt sein Ansatz die potentiell systemsprengende Dynamik radikalen ökologischen Denkens und Handelns auf.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

Buchschnitt gebräunt, sonst gut, 98 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Kassel

Erscheinungsjahr

1987

ISBN/ISSN-Nummer

3-88713-010-3

Verlag