Bultmann Torsten, Wernicke Jens (Red.)

Naturalisierung und Individualisierung – Beiträge der Wissenschaft zur Legitimation von Armut und Ausgrenzung

8,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Herausgegeben von BdWi, fzs, GEW u.a. Beiträge von Götz Eisenberg, Leonie Knebel, Erich Fromm, Rainer Roth, Torsten Bultmann, Jens Wernicke, Gerald Hüther, Erika Feyerabend, Georg Feuser, Wolfram Meyerhöfer, Arno Gruen, Robert Kurz u.a. Sehr anregendes Heft u.a. zur Aufgabe der Psychologie im flexiblen Kapitalismus, der Intelligenzmessung als soziale Konstruktion von Ungleichheit, die Gerechtigkeitsillusion, den Zusammenhang von Armut und Krankheit, Sterbehilfe etc. Aufgeräumt wird mit zahlreichen Mythen: jedes Kind ist hochbegabt, Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche sowie Geistigbehinderte gibt es nicht, heisst es etwa in diesen Beiträgen, die betonen, dass diese Konstrukte eben nichts anderes sind als: Konstrukte.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 70 S., DIN A 4, Klammerheftung

Reihe

BdWi-Studienheft 10

Autor

Erscheinungsort

Marburg

Erscheinungsjahr

2015

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-939864-20-2

Verlag