Mühlenberg Heidi, Kurt Michael

Panikblüte – Bitterfeld-Report

22,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Ein schön gemachter, bedrückender Band, der den Zerstörungen nachgeht, den die industrielle Chemiewirtschaft im Osten Deutschlands landschaftlich, ökologisch und menschlich – auch nach ihrer Treuhand-Übernahme – hinterliess. Die Verharmlosung des Giftcocktails um Schwermetalle wie Blei und Cadmium, Furane, Quecksilber, Schwefelsäure, Phenole, Pestizide, Chlor, Dioxin etc., Erkrankungen wie die Staublunge und deren Leugnung als umweltbedingt durch die zuständigen Ärzte etc. sind Themen des Bandes, der mit vielen schwarz-weiss-Fotografien anschaulich bebildert ist. Doch nicht nur die staatliche Ignoration gesundheitlicher Schädigungen bis 1989 ist Thema des Buches, der Band ist darüberhinaus auch eine gute Dokumentation der Umweltbewegung und ihrer Recherchen um 1989/ 1990 herum.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

Bibl.-Ex., m. Stempel und Sigle, innen sonst in Ordnung, 140 S., Grossformat quer ca. 29 x 21 cm, 73 Abb., geb.

Autor

Erscheinungsort

Leipzig

Erscheinungsjahr

1991

ISBN/ISSN-Nummer

3-86151-015-4

Verlag