Céspedes Augusto

Teufelsmetall – Roman aus Bolivien

12,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Ein hoch aktuelles Buch, in dem der Autor die Geschichte von Rohstoffen und deren Ausbeutung erzählt. Was hier die Geschichte des Zinns, die Unterdrückung der lateinamerikanischen Bergarbeiter, die Korruptheit von Behörden und Abgeordneten, die Arroganz der mächtigen Zinnbarone etc. ist, liesse sich ebenso beispielsweise in Afrika ansiedeln, z.B. dem Kongo, oder auch in China, Russland etc., wenn auch vielleicht mit anderen Rohstoffen: denn der Kampf um die Rohstoffe wird umso härter je seltener diese werden und die Zeche (sinkende Sicherheitsstandards, mises Bezahlung, Kriege und Bürgerkriege etc.) zahlen wie stets so auch im 3.Jahrtausend unserer Zeitrechnung die abhängig Beschäftigten. Vor uns liegt hier engagierte Literatur, wie sie ähnlich beispielsweise B. Traven in den 1920er Jahren zur Realität in Mexiko schrieb. Lesen! (Gerald Grüneklee)

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

Einband an den Kanten leicht berieben, Buchschnitt etwas lichtrandig, sonst sehr guter Zustand, 324 S., kart.

Reihe

Dialog Dritte Welt (DDW) 1

Auflage

1.Aufl. dieser Ausg. (dt. EA 1964 im Aufbau Verlag, Berlin)

Autor

Erscheinungsort

Bornheim-Merten, Göttingen

Erscheinungsjahr

1982

ISBN/ISSN-Nummer

3-921521-47-5

Verlag