Proudhon Pierre-Joseph

Theorie des Eigentums

19,50 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

„In seiner 1866 posthum erschienenen ´Theorie de la Propriéte´ gibt P.-J. Proudhon (1809-1865) im Rahmen einer historisch-politischen Analyse einen Überblick über die komplexe Entwicklung der verschiedenen Formen des Eigentums vom Altertum bis in seine Zeit. Dabei unterzieht er insbesondere das Eigentum in der sich entfaltenden privat-kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung des 19. Jahrhunderts einer grundsätzlichen Kritik. Deren Aktualität kommt vor allem da zum Ausdruck, wo Proudhon beispielsweise dieses Eigentum als Instrument zunehmender wirtschaftlicher und politischer Macht charakterisiert, oder aber etwa seine Krisenträchtigkeit im Hinblick auf immer schärfere innergesellschaftliche Konflikte immer ungleicher werdender Vermögensverhältnisse herausarbeitet“ (Vorwort). Als wichtige Werke in Zusammenhang mit der vorliegenden Übersetzung werden Proudhons Werke „Was ist das Eigentum?“ (1840), „System der ökonomischen Widersprüche oder Philosophie des Elends“ (1846) sowie der nicht ins Deutsche übersetzte Titel „Theorie de l´ impot“ (Theorie der Steuer, 1861) genannt. Übersetzt von Lutz Roemheld auf Grundlage der Ausgaben „Theorie de la Propriete“ bei Editions l´Harmattan (Paris 1997) und bei A. Lacroix (Brüssel 1866) sowie der italienischen Übersetzung (1998) und auszugsweisen deutschen Übersetzung (Stuttgart 1963, von Thilo Ramm, in: Ausgewählte Texte); mit einer Einleitung von Gerhard Senft.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 186 S., kart.

Auflage

2., unveränd. Aufl. (1.Aufl. im Gauke Verlag, Kiel 2010)

Autor

Erscheinungsort

Marburg

Erscheinungsjahr

2014

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-7316-1087-8

Verlag