Campbell Greg

Tödliche Steine – Der globale Diamantenhandel und seine Folgen

19,50 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Artikelnummer: 34654 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Der Umschlagtext „Kosten Diamanten etwas anderes als Geld? Ja, zum Beispiel die Zukunft“ mag übertrieben und reisserisch klingen, doch nachdem man dieses erschütternde Buch gelesen hat, kann man dieser Aussage nur zustimmen. Denn der Kult um die edlen Steinchen hat nicht nur ein Monopol erzeugt (De Beers Corporation kontrolliert nach wie vor den weltweiten Handel), das schon das Apartheid-Regime in Südafrika mitfinanzierte und stützte. In der Gegenwart werden Waffenschmuggel und grausame Bürgerkriege, vor allem in Sierra Leone, Kongo, Angola und Liberia mit diesen Juwelen finanziert – mit tödlichen Folgen für die dortige Bevölkerung, mit Folgen aber auch für den Frieden in der Welt und mit der Folge kostspieliger UN-Missionen. Die Zeche zahlen letztlich also auch die Menschen in jenen Ländern, in denen die Diamanten hauptsächlich als Statusymbol verkauft werden, ja, jeder gekaufte funkelnde Stein ist damit faktisch eine Option gegen eine menschenwürdige Zukunft – jene, die sich diese Klunkern überhaupt leisten können, haben also die Wahl: Menschlichkeit oder (bluttriefendes) Prestige. Ein Filmtip zu dieser Thematik ist „Blood Diamond“ (u.a. mit Leonardo DiCaprio), dort wird die Rolle des Diamantenhandels bei der Finanzierung von Kriegen thematisiert.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 260 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Hamburg

Erscheinungsjahr

2003

ISBN/ISSN-Nummer

3-434-50554-7

Verlag