Fourier Charles, Owen Robert, Saint-Simon Claude-Henri de, Weitling Wilhelm u.a.

Umfassende Forschungsbibliothek zum Frühsozialismus/ vormarxistischen Sozialismus aus dem Nachlaß des Historikers Manfred Hahn – „die mit Abstand beste und professionellste Sammlung zum Frühsozialismus“ (Michael Vester)

75.000,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Angeboten wird ein im deutschsprachigen Raum wohl einmaliger Bestand. Manfred Hahn war Professor für Geschichte der bürgerlichen Gesellschaft und Geschichte der politischen Theorie und über 30 Jahre an der Universität Bremen tätig. Sein Forschungsschwerpunkt war die Gesellschaftsgeschichte, mit Fokus auf die historische Utopie- und Sozialismusforschung, und hier insbesondere die Erforschung des vormarxistischen Sozialismus. Die hier angebotene umfangreiche Bibliothek sucht mit ihrer Schwerpunktsetzung und der fachkundlichen Kompetenz, mit der sie zusammengestellt wurde, im deutschsprachigen Raum ihresgleichen. Hahn ging es bei der Zusammenstellung der Bibliothek nicht um eine vordergründige Vollständigkeit, sondern er legte großen Wert auf die für die Quellen- und Archivkunde sowie die Rezeptionsgeschichte wirklich bedeutsamen Werke. Enthalten sind vor allem Sekundärliteratur, Quelleneditionen und Bibliographien von & zu Francois Noel (Gracchus) Babeuf, Louis Blanc, Louis-Auguste Blanqui, Etienne Cabet, Charles Fourier, Robert Owen, Pierre-Joseph Proudhon, Henri de Saint-Simon, Wilhelm Weitling sowie zu den englischen und französischen revolutionären Bewegungen und der Geschichte utopischer Kommunen (u.a. den Shakern). Etliche Bücher sind in den Originalsprachen enthalten und wurden von Hahn teils im Rahmen seiner Forschungsreisen erworben (vor allem englisch und französisch, in kleinerem Umfang spanisch, italienisch und russisch). Viele der Titel wurden nie ins Deutsche übersetzt. Enthalten sind hier ferner einige selbst im Reprint seltene – und im Original kaum mehr in den Verkauf gelangende – Nachdrucke zeitgenössischer Zeit- und Flugschriften. Der zeitliche Rahmen endet überwiegend mit dem Revolutionsjahr 1848, als auch das Kommunistische Manifest erschien. Der Buchzustand dieser Bibliothek ist insgesamt ausgesprochen gut. Professionelle handwerkliche Buchbindereien versahen im Auftrag von Manfred Hahn viele der hier präsentierten Bände mit soliden Einbänden. Die meisten Bände enthalten auf dem Vorsatz einen Stempel, haben jedoch keine Bibliotheks-Sigle o.ä. Teilweise vorhandene Anstreichungen sind kein Mangel, sondern als markante persönliche Signatur des Forschungsinteresses und Erkenntnisprozesses von Manfred Hahn zu betrachten. Wo Originalausgaben nicht zu haben waren, griff Manfred Hahn auf sorgfältige Editionen der einschlägigen seriösen Reprint-Verlage zurück – die oft vor Druckfehlern bereits auf dem Titel nur so strotzenden Billignachdrucke von Firmen, die schlicht alles nachdrucken, ohne jedwede Kenntnis der Materie, wird man hier vergeblich suchen. Auf Wunsch sende ich eine ausführliche Excel-Datei der enthaltenen Titel zu. Bevorzugt wird eine komplette Abgabe, damit dieser einmalige Fundus im Ganzen erhalten und genutzt werden kann. Der überwiegende Teil der Bücher in deutscher Sprache, jedoch auch etliche englisch- und französischsprachige Titel (sowie einige in weiteren Sprachen) enthalten.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr umfangreicher Bestand mit rund 2000 Titeln in gutem Zustand

Autor

Erscheinungsort

diverse Orte

Erscheinungsjahr

ca. 1850-2010

Verlag