rotaprint 25 (Hrsg.)

agit 883 – Bewegung, Revolte, Underground in Westberlin 1969-1972

20,00

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Artikelnummer: 36355 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

Die Agit 883 war seinerzeit die auflagenstärkste Zeitung des undogmatischen Linksradikalismus und damit zugleich ein Spiegel der anarchistischen Bewegung in seiner Zeit. Mit Beiträgen von Gottfried Oy, Markus Mohr, Hanno Balz, Dario Azzellini, Hartmut Rübner u.a. zur Geschichte dieser Zeitung, den Konturen von Gegengesellschaft und Gegenöffentlichkeit, der Geschichte der Berliner Buchladen-Kollektive, dem „Blues“ und der Stadtguerilla, der Rezepotion von Black Panthers und Weathermen, dem (oberflächlichen, unreflektierten bis widersprüchlichen) Sexualitätsdiskurs, Antizionismus und Antisemitismus in der Agit 883, der Agit 883 im Fokus der Strafjustiz etc. Das Fazit ist mal aktionistischer („Die Geschichte der Agit 883 ist ein Fallbeispiel dafür, dass es richtig ist, sich mit unhaltbar gewordenen Zuständen nicht zu arrangieren“, so die Herausgeber“), mal eher von der Bewegungsforschung her politikwissenschaftlich grundiert („Dass die alternativen Medien allerdings über ihre Innovationskraft hinaus auch inhaltliche Stärken im medientheoretischen Sinn hatten und weiterhin haben, darauf verweist das ProjektAgit 883 ebenfalls:Alternative Medien informieren, kontextualisieren und vernetzen. Es gelingt ihnen somit, zumindest für einen begrenzten Zeitraum, Elemente eines kritischen Gegendiskurses zu etablieren“, so Gottfried Oy). Leider fehlt bei dieser Neuauflage die bei der Erstausgabe enthaltene CD-Rom!

Zusätzliche Information

Gewicht 600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 296 S., viele Abb., kart.

Auflage

(EA 2006)

Autor

Erscheinungsort

Berlin, Hamburg, Göttingen

Erscheinungsjahr

2007

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-935936-53-8

Verlag