Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.)

Archiv für Sozialgeschichte LIV – 54. Band

30,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Rahmenthema dieser Ausgabe war „Dimensionen sozialer Ungleichheit – Neue Perspektiven auf West- und Mitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert“, m. Beiträgen von Christine Fertig (Soziale Netzwerke und Klassenbildung in der ländlichen Gesellschaft – Westfalen, 1750-1874), Chelion Begass/ Johanna Singer (Arme Frauen im Adel), Eva Maria Gajek (Sichtbarmachung von Reichtum – Das Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen), Dietmar Süß (Ein gerechter Lohn für ein gerechtes Tagwerk? – Überlegungen zu einer Geschichte des Mindestlohns), Jan Stoll („Behinderung“ als Kategorie sozialer UNgleichheit – Entstehung und Entwicklung der „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind“), Wilfried Rudloff (Ungleiche Bildungschancen, Begabung und Auslese), Christiane Reinecke (Disziplinierte Wohnungsnot – Urbane Raumordnung und neue soziale Randständigkeit in Frankreich und Deutschland) u.a.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 477 S., Ganzleinen-Einband, geb., m. OU

Autor

Erscheinungsort

Bonn

Erscheinungsjahr

2014

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-8012-4225-1

Verlag