Kemper Andreas, Weinbach Heike

Klassismus – Eine Einführung

6,50

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Kemper versucht, mit seinem Buch eine gesellschaftliche Debatte über die Mehrdimensionalität von Diskriminierungen auf der einen, sowie über die Stigmatisierung insbesondere von Armen, deren Elend zunehmend als selbstverantwortet erklärt wird, auf der anderen Seite zu führen. „Rassismus und Klassismus dürfen nicht auf Kosten der jeweils anderen Diskriminierungsformen bekämpft werden. Dies wäre nicht nur eine Kräfteverschwendung der emanzipatorischen Kräfte und würde dem Prinzip der Solidarität zuwiderlaufen, sondern es würde auch den jeweiligen Unterdrückungsformen in ihrer ganzen Breite nicht gerecht: Man kann Sexismus nur verstehen, wenn man Rassismus und Klassismus versteht und andersherum“, so Kemper 2010 in einem Interview mit dem Online-Magazin Telepolis.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 188 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Münster

Erscheinungsjahr

2009

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-89771-467-0

Verlag