Schröder Fabian (Hrsg.)

Linksruck – Politische und kulturelle Aufbrüche in Bielefeld

12,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

U.a. zur „Kampf den Atomtod“-Bewegung, der Ostermarschbewegung, der „linken Baracke“ (dem örtlichen APO-Treffpunkt), der Universität als politisches Zentrum, der Laborschule, dem VVN-BdA, dem Arbeiterjugendzentrum (AJZ), der „Dritte-Welt“-Solidarität, der Frauenbewegung, der Schwulenbewegung, dem ersten Naturkostladen („Löwenzahn“), Instandbesetzungen, der Bunten Liste, der Friedensbewegung und Instandbesetzungen. Der zeitliche Rahmen endet um 1989, so dass alles ordentlich historisiert werden kann und nicht mehr für die Gegenwart bedrohlich erscheint. Im Kapitel zum „linken Terrorismus“ schreibt man dann schon mal den Namen falsch (Gerd Albartus), der – durchaus auch in Bielefeld präsente und sonst manchmal in derartigen Publikationen schpon durch das A im Kreis gern ästhetisierte – Anarchismus fehlt ganz.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 144 S., teils farbige Abb., Pappband, geb.

Reihe

Schriften der Historischen Museen Bielefeld Band 31

Autor

Erscheinungsort

Bielefeld

Erscheinungsjahr

2016

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-7395-1061-3

Verlag