Zownir Miron

Offenen Wunden – Bilder aus dem freien Europa

22,00

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Artikelnummer: 81903 Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

verlagsvergr.; Katalog zur Ausstellung in der Galerie K – Zentrum für aktuelle Kunst. Mit einer Einführung von Radek Krolczyk. Seit 1995 bereist Miron Zownir die Länder des ehemaligen Ostblocks, darunter Russland, Polen, Bulgarien und die Ukraine. Ihn interessiert die Verwahrlosung und Hoffnungslosigkeit nach dem Ende des real existierenden Sozialismus. Seine Bilder erzählen die Geschichten verarmter Menschen, die an den Rändern der Metropolen in entlegenen U-Bahn-Stationen hausen und an Kälte, Alkoholismus, Gewalt und Armut leiden. Gelegentlich stößt er auf Leichen, für die sich niemand interessiert, bis die Polizei auf den Fotografen, den sie interessieren, aufmerksam wird. Die Menschen, die er portraitiert, gleichen offenen Wunden. Sie sind in vielfacher Weise beschädigt und werden nicht mehr ganz.

Zusätzliche Information

Gewicht 600 g
Zustand

gut erh., 23 S. im Zeitungsformat, gefalzt

Autor

Erscheinungsort

Bremen

Erscheinungsjahr

2013

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-934790-18-6

Verlag