Seerechtskonferenz und Dritte Welt – Positionen, Konzeptionen, Kontroversen

49,00

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Beiträge von A. Studier: Der Wandel seerechtlicher Konzeptionen vor dem Hintergrund von Interessenkonstellationen der beteiligten Akteure; Kwame Opoku: The Law of the Sea and the Developing Countries; Erich Blissenbach: Developing and Indutrialized Countries in Ocean Mining; Helena Rytövuori: Concentration in the Economic Uses of the Seas and the New Ocean Regime; Eduardo Ferrero Costa: Der Beitrag Lateinamerikas zum Neuen Seerecht – Die 200 Seemeilen und die Wirtschaftszone; R. P. Anand: Freedom of Navigation through Territorial Waters and International Straits; Beate Meyer: Die Meerengenfrage – Völkerrechtliche Problematik und Interessenlage am Beispiel der Strasse von Malakka; Hermann Weber: Was ist neu am „Neuen Seerecht“? Im Anhang Gesetzentwürfe des Amerikanisches Kongresses und des Deutschen Bundestages für eine Interimsregelung des Tiefseebergbaus.

Zusätzliche Information

Gewicht 600 g
Zustand

Kopfschnitt fleckig, sonst gut erh., 568 S., kart.

Reihe

Institut für allgemeine Überseeforschung im Verbund der Stiftung Deutsches Übersee-Institut – Weltwirtschaft und internationale Beziehungen, Diskussionsbeiträge 21

Autor

Erscheinungsort

München

Erscheinungsjahr

1980

ISBN/ISSN-Nummer

3-8039-0187-1

Verlag