Speit Andreas

Verqueres Denken – Gefährliche Weltbilder in alternativen Milieus

18,00

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Ihr seid gegen Massentierhaltung, ernährt euch vegetarisch, benutzt ab und zu statt der schulmedizinischen Tabletten auch mal homöopathische Pillen oder Weleda-Produkte, findet die Industriegesellschaft manchmal zu laut und zu hektisch, wollt Wälder schützen, haltet einen radikalere Klimaschutzbewegung als die von „Fridays for Future“ für nötig (o.k., als Klimaskeptiker wärt ihr natürlich auch rechts), engagiert euch bei Peta oder Sea Shepherd? Oha, dann macht euch dringend Gedanken, ihr seid auf dem besten Weg nach Rechts (oder unterwegs zu Verschwörungestheorien, aber das ist ja eh alles dasselbe). Schade, der Autor schießt teils über das Ziel hinaus in seiner Abwehr von Ungeimpften oder jedenfalls impfskeptischen Menschen. Natürlich darf hier auch nicht Attila Hildmann fehlen – wie, ihr habt mal dessen Kochbücher gehabt? Dabei hat der Autor durchaus gute Infos zusammengetragen zu rrechten Ökologie-Konzepten, rechten Esoetrikern und rassistischen Anthroposophen – nur hat man das vor 25 Jahren auch schon bei Jutta Ditfurth, Peter Bierl, Oliver Geden etc. (Speit verweist nicht auf sie) lesen können. Letztlich gibt es hier im Wesentlichen einen Neuaufguss mit teils richtiger, wichtiger Kritik – aber der allzu durchsichtigen Motivation, alle möglichen Menschen, die aus welchen Gründen auch immer nicht jede Corona-Maßnahme mitmachen wollen, verächtlich zu machen und in die Verschwörungswahn-Ecke zu stellen.

Zusätzliche Information

Gewicht 600 g
Zustand

240 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Berlin

Erscheinungsjahr

2022

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-96289-159-6

Verlag