Flores José

Myrna und Helen – Guatemala nach der Militärdiktatur: Die Suche nach den Mördern von Myrna Mack

9,00 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Art.-Nr.: 6219 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

1990 erhält Guatemala nach 30 Jahren blutigsten Bürgerkriegs erstmals wieder einen zivilen Präsidenten. Doch das Militär arbeitet mit Geheimdiensten und Todesschwadronen weiter an der Rück- und Umsiedlung bes. der indigenen Bevölkerung. Myrna Mack, die diese Vertreibungen zu ihrem Thema macht, wird im September 1990 ermordet. Ihre Schweter Helen begibt sich auf die Suche nach den Verantwortlichen des Mordes. Die Geschichte von Myrna und Helen wird durch die engagierte Reportage – vom Aufbau und Stil her auch sehr gut für Jugendliche geeignet! – von Flores nachgezeichnet.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 208 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Bremen

Erscheinungsjahr

1997

ISBN/ISSN-Nummer

3-926529-23-7

Verlag