Adam Holger, Aydinb Yasar, Cetin Zülfukar u.a. (Hrsg.)

Pop Kultur Diskurs – Zum Verhältnis von Gesellschaft, Kulturindustrie und Wissenschaft

7,45 

3-4 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Beiträge u.a. von Roger Behrens (Traditionelle und kritische Poptheorie), Sonja Witte (Die Katharsis der deutschen Nation in „Das Wunder von Bern“), Martin Büsser (Made in Germany – Pop im Dienste der Nationalisierung; dieser recht kurze Beitrag zum Konstrukt der Nation und der Enttabuisierung des Patriotismus, wie dies beispielsweise die Band MIA betreibt, macht einmal mehr deutlich, welche Lücke der 2010 im Alter von nur 42 Jahren verstorbene Autor hinterlässt), Matthias Rauch (Identitätsentwürfe von Mainstream Rap-Künstlern mit Migrationshintergrund in Deutschland), Arne Schröder (Sexuelle Indentitäten in populären Fernsehserien – Eine Analyse der US-Produktionen „Queer as Folk“ und „The L Word“), Stefan Werner (Populärkultur in der sozialen Stadtentwicklung), Thomas Gutmann (PädagogInnen als kulturelle ErzählerInnen – Überlegungen zu Kultur als pädagoschichen Raum), Jan Haut (Was Sport über Gesellschaft „verrät“ – Perspektiven mit Norbert Elias, Pierre Bourdieu und Theodor W. Adorno), Melanie Babenbauserheide (Das Verhältnis von kindlichem und wissenschaftlichem Lesen und seine Bedeutung für kritische Analysen von Kinder- und Jugendliteratur).

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

sehr guter Zustand, 288 S., kart.

Auflage

EA

Autor

Erscheinungsort

Mainz

Erscheinungsjahr

2010

ISBN/ISSN-Nummer

978-3-931555-48-1

Verlag