Neumann Walter G.

Wie Phönix aus der Asche – Versuch einer Ontologie der Revolution

7,00 

3-4 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: 10136 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Ungelesenes Exemplar! „Die wichtigste heutige Aufgabe von Wissenschaft ist eine kritisch-materialistische Theorie und Empirie des Bewusstseins unter dem Aspekt seiner Aufhebbarkeit bzw. Veränderbarkeit (was in der Tradition des Marxismus Kryptomaterialismus heisst). Insbesondere weil, in Marxschen Termini gesprochen, alles Bewusstsein heute falsches Bewusstsein ist, das heisst die Formen des Bewusstseins, wie sie Hegel dargestellt hat, hinwegzuarbeiten sind. Eine solche Theorie oder Empirie müsste von vornherein sensualistisch, d.h. an ´innerer Erfahrung´ (Hume, Hegel, Freud) und ´denkenden Sinnen´ (Marx) orientiert sein. Es müsste eine atheistische und revolutionäre Wissenschaft sein, um den Namen Wissenschaft zu verdienen. Alles andere wäre Sozialtechnologie im Interesse des bestehenden kapitalistischen Systems.“

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Zustand

neuwertig, 92 S., kart.

Autor

Erscheinungsort

Hannover

Erscheinungsjahr

1998

ISBN/ISSN-Nummer

3-925679-58-8

Verlag